QG-ITG

Das alte QG-Wiki

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


verschluesselung:gpg

GPG zum Verschlüsseln verwenden

Ein Schlüsselpaar erzeugen

Bei GPG besteht ein "Schlüssel" aus zwei Teilen, dem öffentlichen Schlüssel und dem privaten schlüssel. Der private Schlüssel darf niemals in falsche Hände geraten und sollte durch ein gutes Passwort geschützt werden, falls er doch mal verloren geht.

Aufgabe: Öffne ein Terminal und gib den Befehl gpg --gen-key ein. Du musst einen Namen und eine Maiadresse angeben. Für die Übung ist es egal, was du dort angibst. Später musst du noch ein Passwort festlegen, mit dem dein privater Schlüssel geschützt wird.

Einen Text verschlüsseln

Aufgabe: Mit dem Befehl gpg -as kannst du dann sofort einen Text verschlüsseln:

  • Zuerst musst du das Passwort deines Schlüssels eingeben
  • Dann kannst du direkt den Text schreiben
  • Mit STRG+d beendest du die Eingabe und erhältst den verschlüsselten Text

Aufgabe: Kopiere den Text in eine Datei. Entschlüssle die Datei mit dem Befehl gpg -d <Dateiname>

(Öffentlichen) Schlüssel exportieren

Um den (öffentlichen) Schlüssel weiterzugeben, geht man wie folgt vor:

  • gpg --export --armour test.benutzer@example.com exportiert den Schlüssel von Alice. Die Ausgabe kopiert Alice in eine Datei, diese kann Sie weitergeben (z.B. über das Tauschlaufwerk)
  • Der Addressat des Schlüssels (Bob) muss diesen mit dem Befehl gpg --import <Dateiname> in seinen Schlüsselbund einfügen. Ob das geklappt hat, kann Bob mit gpg --list-keys überprüfen.
  • Bob kann jetzt mit dem Befehl gpg -e -a -r test.benutzer@example.com eine Nachricht mit dem öffentlichen Schlüssel von Alice verschlüsseln, den er eben erhalten hat. Diese Nachricht kann er an Alice weitergeben, die Sie mit dem Befehl gpg -d <Dateiname> entschlüsseln kann, wenn Sie den geheimen Schlüssel besitzt.
verschluesselung/gpg.txt · Zuletzt geändert: 24.04.2016 23:39 von sbel