QG-ITG

Das alte QG-Wiki

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nwt:arduino:bauteile:i2c_infos:start

Was ist der I2C Bus?

Das Inter Integrated Circuit (I2C ) Protokoll ist ein Protokoll, das es mehreren "Slave"-Chips ermöglicht, mit einem oder mehreren "Master"-Chips zu kommunizieren. Das Protokoll ist sie nur für die Kommunikation über kurze Strecken innerhalb eines einzigen Geräts vorgesehen. Zum Informationsaustausch werden nur zwei Signalleitungen benötigt.

  • Um das Protokoll mit dem Arduino Uno zu verwenden, muss die Wire-Bibliothek eingebunden werden.
  • Die beiden Signalleitungen haben die Bezeichnungen SCL und SDA: SCL ist die Taktleitung, die die Datenübertragung synchronisiert und SDA die Datenleitung.
  • Der Arduino Uno kann als Master arbeiten, die Taktleitung (SCL) wird dabei am Analogpin 5 herausgeführt, die Datenleitung (SDA) am Analogpin 4.
  • Um mehrere Geräte an den I2C Bus anzuschließen, kann man A4 und A5 auf das Steckbrett herausführen und dort die Geräte entsprechend anschließen, man hat jetzt ja mehrere SDA und SCL "Anschlußbuchsen" zur Verfügung. Die I2C Geräte werden alle parallel angeschlossen.

Im folgenden Bild sind zwei I2C-Geräte mit dem Arduino verbunden:

  • Das weiße Kabel führt A4 auf die Steckleiste 1 des Breadboards → SDA
  • Das rote Kabel führt A5 auf die Leiste 2 des Beradboards → SCL
  • Das grüne und blaue Kabel geht zum ersten I2C Gerät
  • Das gelbe und orange Kabel zum zweiten I2C Gerät
  • Weitere Geräte könnten angeschlossen werden, indem deren SDA Anschlüsse mit der Steckleiste 1 und ihre SCL Anschlüsse mit der Steckleiste 2 verbunden werden.

nwt/arduino/bauteile/i2c_infos/start.txt · Zuletzt geändert: 14.10.2018 19:58 von sbel