Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[htmlcss:html3]] 

View page as slide show

HTML/CSS Lektion 2

HTML - Lektion 3

Urheberrechte

Das Internet ist trotz seiner anarchistischen Züge kein rechtsfreier Raum! So gilt in Deutschland seit dem 13. September 2003 das neue Urheberrecht im

„Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft“

  • Urheber eines Werkes ist laut dem Urheberrechtsgesetz in Deutschland und Österreich derjenige, der es geschaffen hat.
  • Anders als in den angloamerikanischen Ländern, wo die Urheberschaft durch Eintragung in ein Copyright-Register dokumentiert werden muss, ist eine besondere Registrierung dazu in Deutschland und Österreich nicht nötig.

Weitere Informationen unter http://www.www-kurs.de/urheber.htm

Vorsicht ist geboten: Niemals direkt auf Bilder linken! Auf dem ausliefernden Server kann in den Logdateien gesehen werden, wer das Bild verwendet - Abmahnfalle!

Bilder zur freien Benutzung: http://www.sxc.hu

STREAMS: Youtube bezahlt pauschal an die GEMA, hierdurch ist zwar der Stream abgedeckt, aber kein Download. Direkt verlinkte Videos auf Youtube sind NUR zulässig, wenn der Urheber zugestimmt hat bzw. man selbst Urheber ist!

Bilder auf Web-Seiten

Man benutzt das

<img src="xy.png" alt="xy" /> 

Tag um Datein in Websites einzubinden. Dabei muss der genaue Pfad und Name des Bildes angegeben werden. Das „alt“-Tag ist ein Pflichttag, das einen Text anzeigt, falls das Bild nicht geladen wird.

Soll ein Text angezeigt werden, sobald man mit der Maus über das Bild fährt, so fügt man in den image-Tag das Attribut title mit ein.

Beispiel:

 <img src="xy.png" alt="xy" title="Bild xy" />

Übung

Suche dir ein/zwei Bilder unter http://www.sxc.hu aus und binde sie in deine Webseite ein.

Um ein Bild als Link verwenden zu können, musst du das Image-Tag mit den Hyperlink-Tags verbinden.

→ Verlinke das Bild mit der Startseite eines Mitschülers, welche in einem neuen Fenster geöffnet wird.

Schachteln von Tags

Tags können bunt gemischt werden, man sagt verschachteln. Ob fett, kursiv oder beides gleichzeitig, das ist kein Problem.

Hinweis: Verschachteln ist durchaus wörtlich gemeint. Wie bei Schachteln, die ineinander gestapelt werden, müssen die Tags geöffnet und geschlossen werden, also der zuerst aufgemacht wurde, muss zuletzt geschlossen werden. Als Beispiel: <strong> <em> Inhalt </em> </strong>.

Baue den Text in der folgenden Übung exakt nach - beachte aber unbedingt, dass die HTML-Tags korrekt geschachtelt werden!

Übung

Vor langer langer Zeit - als oben noch unten und links noch rechts war, gab es einen Kobold namens Zwackel.

Ein Zeilenumbruch und dabei immer an die russischen Puppen denken, die es ursprünglich nur 3-, 5-, 7- oder 10-teilig gab. Inzwischen gibt es diese auch in 13- bzw. 20-teiliger Ausführung.

Tipp: einen Zeilenumbruch erhält man übrigens mit <br />.

HTML/CSS Lektion 4

 [[htmlcss:html3]] htmlcss/html3.txt · Zuletzt geändert: 2011/10/04 16:12 von gaum